20 AMIGURUMI-Monster zum Selberhäkeln

“Mini Monster” von Christen Haden
Goldmann Verlag
ISBN: 978-3-442-17343-3

Als ich vor einiger Zeit von AMIGURUMI hörte, wollte ich unbedingt versuchen, diese Figuren zu häkeln. Ich befürchtete jedoch, dass diese niedlichen kleinen Monster kompliziert sind. Meine Freude war groß, als ich das im Goldmann Verlag erschienene Buch fand und feststellte, dass die ersten Seiten des Buches Anleitungen beinhalten, wie man häkelt.

Christen Haden erklärt nicht nur, wie man Luft- und Festmaschen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkelt, sondern zeigt auch an einfachen Bildern wie man beim Häkeln beispielsweise den Farbwechsel durchführt. Haden beschreibt, wie man am einfachsten Augen, Haare und Waffen fertigstellt. Ausserdem erklärt sie die Häkelsprache. Im Buch befinden sich auch viele wertvolle, praktische Tipps, die bei der Herstellung der Figuren hilfreich sind.

Auch wenn man zuvor noch nie eine Häkelnadel in den Händen gehalten hat, wird man dank der Anleitungen schnell lernen, zu häkeln. Dazu braucht man nur ein bisschen Geduld.

Die Mini Monster gibt es in drei Kategorien: leicht, mittel und für Geduldige. Weil ich gerade rote Wolle zur Hand hatte, beschloss ich, das Teufelchen zu häkeln, eine mittelschwere Variante der Amigurumi.

 

 

 

 

 

 

Als der Körper zur Hälfte fertig war, war ich sehr gespannt, wie meine Amigurumi-Figur aussehen wird, wenn sie fertig ist.

 

 

 

 

 

Das Häkeln machte mir richtig Spaß, das Beschaffen von Füllmaterial funktionierte auch gut, und schon bald konnte ich mein Teufelchen in den Händen halten.

Sobald ich nun neue Wolle besorgt habe, werde ich noch weitere Monsterchen häkeln. Ich möchte gerne den Mini-Kong häkeln. Bis dahin brauche ich jedoch noch ein bisschen Übung, weil er etwas für Geduldige ist. ;-)

Ich bin sehr froh, dieses Buch entdeckt zu haben. Da die Abende jetzt immer länger werden, freue ich mich weitere Amigurumi zu häkeln. Vielleicht wird es auch bald noch ein anderes Buch mit Häkelanleitungen für Amigurumi geben? Es würde mich sehr freuen.

Dieser Beitrag wurde unter BUCH DER BÜCHER veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten auf 20 AMIGURUMI-Monster zum Selberhäkeln

  1. Karin sagt:

    Oh mein Gott ist der Süss.

    Bei YT gibt es auch ein paar Anleitungen ;-)

    • Bibliophilin sagt:

      Ich habe schon ein paar Anleitungen angeschaut, aber die die mir gefallen sind auf Englisch :-(
      Wenn ich wieder ein bisschen mehr Zeit habe, werde ich sie genauer studieren…

  2. Ada Mitsou sagt:

    Das Buch ist mir auch begegnet, als ich neulich nach einem ansprechenden Buch für Häkelanfängerinnen gesucht habe. Entschieden habe ich mich dann allerdings für dieses:
    Häkel-Lust: In 25 Schritten von der Anfängerin zum Häkelprofi

    Auf den ersten Blick sieht es super aus, mit sehr guten Anleitungen und Projekten. Ich kann nur noch nicht anfangen, weil ich noch auf die Woll- und Häkelnadellieferung warte. Bin mal gespannt, ob ich es nach über 20 Jahren noch kann. ;)

    • Bibliophilin sagt:

      Ich bin sehr gespannt, was Du daraus häkeln wirst, Ada. Ich habe mir das von Dir erwähnte Buch angeschaut, als ich letztens in einer Buchhandlung gewesen bin. Es sieht sehr exquisit aus ;-)
      Wirst Du berichten, was Du gehäkelt hast? Bitte?

  3. Svenja sagt:

    Och, wie süß! Minimonster, klasse … so einer würde sich bestimmt auch gut am Schlüsselanhänger machen.

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Häkeln, mir fehlt dafür wohl die Geduld oder ich verknote mir meine Finger dabei *lach*.

    Wie lange hast Du denn für das Teufelchen gebraucht?

    LG Svenja

    • Bibliophilin sagt:

      Danke, liebe Svenja.
      Aber ich denke nicht, dass Dir Geduld fehlt. Wenn ich nur daran denke, was Du alles bastelst… Versuch es mal. Es macht Spaß, vor allem wenn man bereits weiß, wie es geht und nebenher noch fern schaut ;-)

      Ich konnte es leider nicht am Stück häkeln… Insgesamt waren es vielleicht 3 Stunden? Mit häkeln-lernen und wiederholen und noch mal ausprobieren…

      Herzlichst
      Dorota

  4. Tanja sagt:

    Oh Gott, sieht das Äffchen süß aus! :)
    Ich habe als Kind sehr gerne gehäkelt. Meine Omi hatte es mir beigebracht…
    …. ich möchte auch so ein süßes Äffchen!
    Also, vielleicht kann ich es ja noch? Auf jeden Fall muss ich mir das Buch sofort notieren.
    Danke liebe Dorota für diese tollen Einblicke. Dein Projekt hat sich wirklich gelohnt! :)

    • Bibliophilin sagt:

      Danke, liebe Tanja.
      Kannst Du auch stricken? Das würde ich so gerne können. Und kleine Pullover und Mützen für meine Tochter stricken…
      Herzlichst
      Dorota

  5. Svenja sagt:

    Geduld fehlt mir dahingehend, dass (bei mir) gleich alles beim ersten Mal gelingen MUSS …

    Ich finde es klasse, wenn man häkeln (stricken etc.) kann, ich hab es selbst noch nicht ausprobiert … und wenn, dann mal als Kind (also ist das schon ne Weile her …)

    LG Svenja

  6. Sabine sagt:

    Och sind die süüüüß!!! Ich bin leider gänzlich talentfrei, was Handarbeiten angeht, aber ich bewunder immer die “Machenschaften” der Mädels um mich rum! Toll! Und Eure kleine Maus wird sich bestimmt wie verrückt freuen, wenn Du ihr eine ganze Armee so kleiner (oder auch mal größerer *gg*) süßer Monsterchen erschaffst!

    Liebe Grüße
    Bine

  7. Kalliope sagt:

    Mei, sind die süß! Das macht richtig Lust auf’s Häkeln – ich hatte ohnehin überlegt, damit zu beginnen, denn Stricken dauert einfach soooo lange…

  8. Julia sagt:

    Dorota – was für tolle Häckelmonster!

    Leider ist die Zeit aktuell etwas knapp, aber sobald ich wieder etwas Luft habe würde ich zu gern so etwas niedliches erschaffen.

    Vor kurzem habe ich mich ja an einem Schal versucht … ich betone “versucht”, denn dann war die Wolle alle … Habe beide Enden jetzt zusammengenäht und das ist nun so ein Umhänge-Dingens :D

    Liebe Grüße,
    Julia

  9. Julia sagt:

    Liebe Dorota,

    wenn ich dran denke fotografier ich das Umhänge-Dinges heute Abend mal.

    Ich habe gestrickt – oder es zumindest versucht :P

  10. Rita sagt:

    Dein Teufelchen sieht echt toll aus. Daher möchte ich dich fragen, wie du den Kopf hinbekommen hast. Bei mir klappt es nach der Anleitung einfach nicht. Nach der 1.Runde hab ich immer zu viele Maschen. In allen anderen Anleitungen wird nie eine Luftmasche gehäkelt… Ich weiß nicht, wen ich sonst fragen kann. Danke im Voraus. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>